Biosignal Measurement and Analysis

Im Unterschied zum EEG handelt es sich bei der Nahinfrarotspektroskopie (NIRS) um eine vergleichsweise neue Technologie. Mit Hilfe von Infrarotlicht, für das die Kopfoberfläche und der Schädelknochen durchlässig ist, lässt sich die Sauerstoffsättigung des Blutes auf der Oberfläche des Gehirns und somit die Aktivität der Großhirnrinde messen. Die zeitliche Auflösung ist dabei wesentlich geringer, jedoch ist das Messverfahren leichter anwendbar als die Messung eines EEG. Außerdem ähnelt das Verfahren sehr stark der Messung von Gehirnaktivität im Kernspintomographen, einem beliebten jedoch extrem aufwändigen Verfahren im Bereich des Neuromarketing.

Da auch Eyetracker mit Infrarotlicht arbeiten, ist bei der Kombination beider Verfahren auf ausreichende Abschirmung zu achten, um Störungen im NIRS-Signal zu vermeiden.

Aussagekraft für die emotionale Intensität: relativ hoch

Aussagekraft über die Art der Emotion: gering

Aussagekraft über den mentalen Workload: mittel

Aufwand: zu messen über optische Sensoren an der Kopfoberfläche